2 min lesen
Teilen

Kein Sommer ohne Dahlien: Die früher als ein wenig altmodisch verschrienen Blumen erleben gerade einen neuen Hype. Ob Parzelle oder Parklandschaft, Bauerngarten oder Balkon, Dahlien (Dahlia) bringen alles zum Leuchten – in den unterschiedlichsten Farben und Blütenformen. Für jeden Geschmack findet sich die passende Sorte, schließlich gibt es davon mehr als 30.000. Ungefüllte oder gefüllte, Pompom-, Ball- oder strahlenförmige Blüten, dazu ein- oder mehrfarbige Exemplare: Wer seinen Garten mit Dahlien schmücken möchte, hat die Qual der Wahl.   

Was Sie über Dahlien wissen sollten?

Ursprünglich stammen die hübschen Gartenbewohnerinnen aus Mittelamerika. In Mexiko und Guatemala schmückten sie nicht nur die Hochebenen, ihre stärkehaltigen Knollen dienten auch als Nahrungsmittel. Den sonnenverwöhnten Sommerblühern sind die frostigen Monate zu kalt, deshalb verbringen sie nur die Zeit von Mai bis November im Beet. An einem sonnigen Standort setzt man die Rhizome fünf bis zehn Zentimeter tief in die Pflanzerde. Der Boden sollte durchlässig sein, denn Dahlien faulen bei Staunässe leicht. Eine Handvoll Kompost oder organischer Dünger liefern Futter für das Farbfeuerwerk, das die Stauden von Juli bis zum Frost veranstalten. Stützende Stäbe leisten gute Dienste, wenn der Wind die hohlen Stiele abzuknicken droht. 

Weil sie nicht frosthart sind, müssen die Dahlien geschützt überwintern. Dafür schneidet man sie vor dem Ausgraben eine Handbreit über dem Boden ab. Sind die Knollen vollkommen abgetrocknet, lassen sie sich in einer Kiste mit Sand in einem kühlen, aber frostfreien Winterquartier einlagern. Wer die Blüte nicht erwarten kann, treibt die Pflanzen in Töpfen auf der Fensterbank schon ab Februar vor. Im Mai können sie, zeitgleich mit den später blühenden Knollen aus dem Winterquartier, ins Beet gepflanzt werden. 

Fünf bezaubernde Dahlien-Sorten 

Café au lait

Eine der berühmtesten und beliebtesten Dahlien überhaupt: Riesige Blüten changieren zwischen zartestem Rosa und einem hellen Milchkaffee-Ton. 

dahlie cafe au lait

‘Waltzing Mathilda

Die einfachblühende Dahlie verzückt mit ihren verspielten, orange-roten Blüten nicht nur Blumenfreunde, sondern auch Insekten.  

Waltzing Mathilda dahlie

‘Evanah

Ein fluffiger Traum aus locker angeordneten, üppigen Blütenblättern in Rosa mit weißen Spitzen.

Dahlie Evanah

Honka Pink

Die sternförmigen Blüten mit aufgerollten Blütenblättern leuchten in kräftigem Pink und ziehen alle Blicke – und Insekten – auf sich.

dahlie Honka Pink

Jowey Mirella

Die tiefrote Balldahlie wirkt fast schwarz und setzt spannende Kontraste im Beet. 

Dahlie Jowey Mirella
2 min lesen
Teilen