Giftige Zimmerpflanzen für Haustiere

2 min lesen
Teilen

Zimmerpflanzen schaffen zu Hause ein angenehmes Raumklima und sorgen für eine behagliche Atmosphäre. Mit meist wenig Aufwand, kann man sich dank Zimmerpflanzen auch ohne Garten seine eigene grüne Oase schaffen. Doch was für uns schön aussieht, kann für Haustiere oft giftig sein. Besonders tropische Zimmerpflanzen können bei Haustieren starke Reaktionen auslösen. Welche acht häufigen Zimmerpflanzen für unseren lieben Vierbeiner gefährlich sind, haben wir euch hier zusammengefasst:

Acht Zimmerpflanzen gefährlich für Haustiere

Drachenbaum

Der pflegeleichte und optisch ansprechende Drachenbaum ist eine der beliebtesten Zimmerpflanzen. Für Menschen also die optimale Zimmerpflanze. Bei Tieren kann der enthaltene Pflanzensaft allerdings Erbrechen, Durchfall oder Krämpfe auslösen. Glücklicherweise ist die Pflanze allerdings recht bitter, weshalb Tiere oft nur eine kleine Menge fressen.

Drachenbaum

Aloe Vera

Die bekannte Heilpflanze erfreut sich immer größerer Beliebtheit als Zimmerpflanze. Heilend für Menschen, kann sie allerdings bei Tieren Verdauungsprobleme auslösen.

Aloe vera

Calla-

Calla ist als Zimmerpflanze oder in Blumengestecken aufgrund ihrer edlen Form besonders beliebt. Für Haustiere kann der Verzehr allerdings tödlich sein.

Calla

Philodendron

Die tropische Zimmerpflanze kann bei Verzehr durch Tiere Unwohlsein und Hautreizungen auslösen.

Philodendron

Yucca-Palme

Stamm und Blätter der Yucca-Palme enthalten ähnliche Stoffe wie die Aloe Vera. Diese können daher Symptome wie Erbrechen, Durchfall und Unwohlsein auslösen. Darüber hinaus sind die Blätter sehr scharfkantig, sodass sich Katzen und Hunde beim Spielen mit der Yucca-Palme Schnittwunden zufügen können.

Yucca-Palme

Dieffenbachie

Die Dieffenbachie, auch Schweigrohr genannt, kann bei Menschen Symptome wie eine geschwollene Zunge oder Sprechbeschwerden auslösen. Sie wurde daher in der Karibik früher oft als Foltermittel genutzt. Auch für Tiere kann der Verzehr der Dieffenbachie sehr giftig sein und sogar zum Tod führen.

Dieffenbachie

Weihnachtsstern

Insbesondere in der Adventszeit ist der Weihnachtsstern mit seinen leuchtend roten Blättern eine beliebte Zimmerpflanze. Bei Tieren kann der Verzehr der Blätter allerdings schwerwiegende Folgen wie Lähmungserscheinungen und Organschäden haben.

Weihnachtsstern

Efeutute

Die beliebte Rankpflanze ist pflegeleicht und als Zimmerpflanze sehr beliebt. Ähnlich wie Yucca und Aloe Vera lösen die Blätter bei Haustieren Beschwerden wie Erbrechen und Magenschmerzen aus.

Efeutute
Solabiol Logo
Schützen Sie Ihren Garten das ganze Jahr über

2 min lesen
Teilen